zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 9 / 9

Patenbäume

Patenbaum im Weißbuchenweg, gepflanzt 2016Bäume, die schnell wachsen, wie Weiden, Birken oder Erlen haben eine Lebensdauer von zirka 100 Jahren. Langsam wachsende Bäume wie Eichen, Linden und Buchen leben mehrere hundert Jahre. Voraussetzung für ein hohes Alter der Bäume sind die Standortbedingungen. So erreichen Straßenbäume selten das erwartete Alter.

Die letzte große Stadtbegrünung fand vor mehr als 150 Jahren statt. Viele Bäume in der Stadt haben jetzt ihr maximales Lebensalter erreicht und sterben ab.

Andere sind durch Krankheit, mangelnde Nährstoffe und eingeengte Standortbedingungen nicht mehr widerstandsfähig genug. Um die Sicherheit der Bewohner zu gewährleisten, müssen diese Bäume manchmal gefällt werden.

Auch die veränderten Klimabedingungen schwächen viele alte Bäume. Sie können der Trockenheit, dem Schädlingsbefall oder häufiger werdenden Stürmen nicht standhalten.

Die von den Hallensern gewünschte Erneuerung der Baumpflanzungen kann der Bürger mit einer Spende für einen Patenbaum unterstützen.

 

Weitere Informationen: www.baumpatenschaft.halle.de

 

Anzeige MZ