zur Startseite

Online-Marktplatz

Seite durchblättern:

Online-Marktplatz Halle (Saale)

Digital shoppen und lokal einkaufen

Der Online Marktplatz shopping-halle.de für die Saalestadt soll künftig die digitale Heimat der Gewerbetreibenden des gesamten Stadtgebiets werden und dauerhaft bleiben.

Aktuell können sich ansässige Gewerbetreibende für die Teilnahme am Online Marktplatz direkt auf dem Portal shopping-halle.de oder über den Ansprechpartner der Stadt, Andreas Blümner, registrieren bzw. unverbindlich informieren, um den Einwohnern künftig gemeinsam eine große Auswahl an Angeboten zur Verfügung zu stellen.

Informationen zur Plattform

Funktionen der Plattform (Alles kann, nichts muss!):

  • Onlineprofil für Gewerbetreibende
  • Digitaler Marktplatz für eine ganze Stadt
  • Verkauf von Produkten (entweder mit Lieferung, auch deutschlandweit oder Selbstabholung vor Ort)
  • Lieferung am selben Tag möglich
  • Terminbuchungsfunktion
  • Einfache Erstellung eigener Coupons
  • Schnittstelle zu Warenwirtschaftssystemen
  • Schnittstelle zu Facebook, Google & Co.
  • Veröffentlichung eigener Events möglich (z.B. Kochkurs, Modenschau…)
  • Parkleitsystem der Stadt (in Arbeit)
  • Automatisierte Rechnungslegung
  • Speisekarten hochladen
  • Automatisierte Newsletter für Ihre Kunden erstellen
  • Monatliche Auswertungen (Klicks, Besucher, Preisvergleich zu anderen Anbietern im Netz)

Kosten für Ihren vollwertigen Onlineshop:

  • 29,95 € netto pro Monat
  • 8% Umsatzprovision (nur bei tatsächlichem Verkauf über die Plattform, darin enthalten: Transaktionsgebühren, Übernahme des Ausfallrisikos
  • Einmalkosten für die Erstellung der Profilbilder

Ausführliche Informationen 

Die durch Corona bedingte Zwangspause hat Handel, Gastronomie und Dienstleistungssektor der Stadt vor weitere Herausforderungen gestellt. Allerdings waren diese auch vor der Krise schon vielfältig.
Denn bereits zuvor haben eine aggressive Preispolitik im wachsenden Onlinehandel, Konkurrenz auf der sogenannten „Grünen Wiese“, demografische Verschiebungen und ein geändertes Kaufverhalten der Konsumenten die lokalen Gewerbetreibenden unter Druck gesetzt.
Gerade in der Corona-Zeit war und ist das Thema Digitalisierung allgegenwärtig und es wurde bzw. wird versucht, durch digitale Angebote die Auswirkungen auf die während der Pandemie getroffenen Maßnahmen zu mindern.

Andreas Blümner mit Startseite Online-Marktplatz HalleDie Stadt Halle (Saale) möchte hier unterstützen und stellt ein digitales Warenhaus, in dem Händler, Dienstleister und Gastronomen gemeinsam ihre Angebote präsentieren, verkaufen und versenden können, zur Verfügung. Neben der Möglichkeit, das eigene Geschäft und die angebotenen Produkte im Netz sichtbar zu machen, bietet die neue Plattform unter anderem auch Schnittstellen zu Warenwirtschafts-Systemen, die gesamte Kaufabwicklung, eine Verknüpfung zum Lieferdienst, ausgefeilte Marketingmaßnahmen oder auch ein Terminbuchungstool. Die eigene Veranstaltung (z. B. Modenschau oder Kochkurs) und individuelle Coupons lassen sich ebenfalls problemlos veröffentlichen.
 

Weiterführende Informationen für interessierte Gewerbetreibende

 

Videomitschnitte der Auftaktveranstaltung vom 17. Juni 2019 im Stadthaus Halle (Saale) über die Funktionsweise des Portals und die Chancen für Handel und Gewerbe

Online City Halle Teil 1 (Funktionsweise des Portals)

 

Online City Halle Teil 2 (Kosten und Effekte)

 


 

Wegweiser

Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung 

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale) 

zum Stadtplan

Ansprechpartner

Andreas Blümner
Projektmanager Digitale Wirtschaft

+49(0)345 221-4767

+49(0)345 221-4788

E-Mail

Halle-App

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)