zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Ehemaliger OB Rauen gestorben

(halle.de/pd) Halles Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand hat am Mittwoch mit Bedauern die Nachricht aufgenommen, dass sein Amtsvorgänger Dr. Klaus Peter Rauen nach langer Krankheit im Alter von 83 Jahren gestorben ist.

Klaus Rauen wurde 1935 in Düsseldorf geboren. Bevor er 1991 zum Oberbürgermeister von Halle (Saale) gewählt wurde, war er als Stadtdirektor in Bonn tätig. Er war bis zum Jahr 2000 Oberbürgermeister der Stadt Halle (Saale). „Klaus Rauen hat von Anfang an auf Halles enormes Potenzial gesetzt, sowohl auf dem Gebiet der Kultur als auch der Wissenschaft“, sagte Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand. „Rauen war maßgeblich am Aufbau derVerwaltung beteiligt; auch die Sanierung von Halles Altstadtkern lief unter seiner Ägide an.“
Nach seinem Ausscheiden aus dem Amt des Oberbürgermeisters blieb Klaus Rauen der Stadt Halle (Saale) eng verbunden. So übernahm er unter anderem den Vorsitz im Kuratorium 1200 Jahre Halle e.V. für das große Stadtjubiläum im Jahr 2006. Seine tiefe Verbundenheit zu Halle werde er sich immer bewahren, hatte Rauen noch vor Kurzem gesagt. Das Amt sei für ihn kein Job, sondern eine Herzensangelegenheit gewesen. „Dies haben auch die Hallenserinnen und Hallenser gespürt“, sagte Dr. Bernd Wiegand.

Zum Gedenken an Klaus Rauen wird die Stadt Halle (Saale) im Stadthaus ein Kondolenzbuch auslegen (2. Etage, Foyer). Hallenserinnen und Hallenser können sich ab Montag, 14. Mai 2018, 10 Uhr, dort eintragen.

11.05.2018

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats