zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 24 / 65

Stadtwerke starten Initiative für Langzeitarbeitslose

(halle.de/ps) In Kooperation mit dem Jobcenter Halle (Saale) haben die Stadtwerke Halle eine deutschlandweit einmalige „Initiative für dauerhaft erwerbslose Hallenser“ (IDEH) aufgelegt, die Langzeitarbeitslose künftig mit einer intensiven Nachbetreuung bei der Rückkehr ins Arbeitsleben unterstützt. Sechs Hallenser traten kürzlich oder treten im Juli  ihre Jobs an, z.B. bei der Havag oder im Maya mare. Damit wollen die Stadtwerke auch offene Stellen innerhalb ihrer Tochterunternehmen besetzen, für die es schwer ist, Nachwuchs zu finden (Fahrausweisprüfer/innen oder Gebäudereiniger/innen). Die Stadtwerke wollen über das Projekt IDEH künftig weitere Mitarbeiter finden.

Das Besondere an diesem Projekt sind die enge Betreuung der Kandidaten während der gesamten Projektlaufzeit, eine stufenweise Steigerung der Arbeitsbelastung, um einen vorzeitigen Abbruch zu vermeiden, die Begleitung der Kandidaten auch im privaten Bereich und die Unterstützung beim Aufbau eines eigenen Netzwerks zu berufstätigen Personen und potenziellen Arbeitgebern.

Aus einem Bewerberpool konnten sechs dauerhaft erwerbslose Hallenser ausgewählt werden, die derzeit über das Projekt IDEH beschäftigt werden (begannen kürzlich Jobs bzw. treten sie im Juli an): ein Straßenbahnfahrer in der HAVAG, zwei Mitarbeiter in der Gastronomie und ein Mitarbeiter in der Reinigung im Maya mare, ein Mitarbeiter in der Fahrausweisprüfung in der SGS, ein Mitarbeiter in der Reinigung in der SGS.

03.07.2018

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats