zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Stadtmuseum startet Projekt „Aus dem Leben von Menschen mit Beeinträchtigungen in Halle“

(halle.de/ps) Unter dem Titel „Geschichten, die fehlen – Aus dem Leben von Menschen mit Beeinträchtigungen in Halle“ hat das Stadtmuseum Halle gemeinsam mit dem Allgemeinen Behindertenverband in Halle e. V. und der
Inklusionsbotschafterin des Vereins „Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland", Nadine Wettstein, ein neues Projekt ins Leben gerufen. Darin soll das Leben behinderter Menschen in der Stadt, in der Historie wie vor allem in der Gegenwart, gemeinsam thematisiert werden. Auch eine Ausstellung soll vorbereitet werden. Dafür suchen das Stadtmuseum Halle und die Initiatoren nach Menschen mit Beeinträchtigungen, die sich in das Projekt einbringen möchten.

Die Auftaktveranstaltung beginnt am Dienstag, 12. März 2019, 17.15 Uhr, im Stadtmuseum Halle, Große Märkerstraße 10. Sie steht unter dem Motto „Herzlich willkommen – entdecke das Stadtmuseum“ statt. In geselliger Runde wird das Stadtmuseum und das Projekt vorgestellt. Auf ein „Rendezvous mit Bierflaschen, Henkerbeil & Co.“  begibt man sich in der Folgeveranstaltung am 26. März um 17.15 Uhr. Die Reihe  „Stammtische für Geschichten und Dinge, die fehlen“ finden ab April zwei Mal monatlich statt.

Informationen und Anmeldung bei Projektleiterin Elke Arnold per E-Mail: elke.arnold@halle.de oder Tel.: 0345 2213351 bezeihunsgweise 0176-12040519. Ein Behinderten-WC sowie ein Fahrstuhl sind im Stadtmuseum vorhanden. Auch ein Gebärdensprachdolmetscher könnte anwesend sein.

11.03.2019

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats