zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Lesefest "Halle liest mit" bietet Montag drei Lesungen

(halle.de/ps) Das 7-tägige hallesche Lesefest „Halle liest mit“ vom 18. bis 24. März 2019 ist Vorgeschmack auf die Leipziger Buchmesse. Zu den 28 Lesungen mit 50 Autoren an 21 Leseorten in Halle gehört auch die Lesung von
Monika Zimmermann aus ihrem Buch  „Kroch – der Name bleibt" am Montag, 18. März 2019, 18.30 Uhr, in der Jüdischen Gemeinde Halle, Große Märkerstraße 13. Zimmermann berichtet über das Schicksal eines jüdischen Familienunternehmens in Leipzig.

Am gleichen Tag um 20 Uhr liest Jutta Kranich-Rittweger in der Paulusgemeinde, Robert-Blum-Str. 11a, 06114 Halle, aus „Die Einsamkeit des Kindes", in der Sie über Frauen und Männern mit unterschiedlichen Erfahrungen von Einsamkeit. erzählt.

Ebenfalls 20 Uhr gibt es im WUK Theater-Quartier am Holzplatz eine skurril-dramatische Leseperformance aus „Monologe für Zuhause“, die neu entdeckten Geschichten der Tatortreiniger-Autorin Ingrid Lausund alias Mizzi Meyer. Es lesen und unterhalten Claudius Bruns, Katrin Hart und Antje Hoffmann und am Keyboard Ali. Im Anschluss an die Lesung gibt es eine Folge des TV-Tatortreinigers Schotty auf Großleinwand zu sehen.

Das Programmheft „Halle liest mit“ liegt in Halles Tourist-Information und weiteren öffentlichen Stellen aus bzw. zum Download www.halle-tourismus.de. Für Lesungen mit Eintritt gibt es Karten an der Abendkasse des jeweiligen Veranstaltungsortes. Die Thalia-Buchhandlung, das Literaturhaus sowie das WUK bieten für die hauseigenen Lesungen ebenfalls einen Kartenvorverkauf.

15.03.2019

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats