zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Interaktives Museumsspiel „MuseoQuiz“ ist ab 1. Juni für alle nutzbar

(halle.de/ps) Das Stadtmuseum bietet zum Kindertag erstmals Familien mit Kindern ein interaktives Spiel an, das mitten in die Stadtgeschichte führt. „Es ist wunderbar, zu sehen, wie hallesche Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Kulturen gemeinsam `MuseoQuiz´ entwickelt haben“, so Jane Unger, Direktorin des Stadtmuseums.

Kinder und Jugendliche haben sich in den letzten Monaten das Museum angeschaut, ihre Lieblingsobjekte gefunden und deren Geschichte festgehalten – als Audiodatei, die jetzt im „Ich-sehe-was,-was-Du-nicht-siehst“-Spiel allen interessierten Hallenser*innen ihr Stadtmuseum Halle noch ein Stück näher bringt.

So einfach geht das: „MuseoQuiz“ an der Kasse kostenlos ausleihen, Schwierigkeitsgrad einstellen lassen, in die Dauerausstellung gehen und anhand der Fragen, die „MuseoQuiz“ stellt, Objekte suchen. Das Team, das zuerst alle Objekte gefunden hat, ist Sieger. Ein Spieldurchgang dauert ungefähr 15 Minuten.

Die interaktive Entdeckertour kann über das Stadtmuseum Halle unter stadtmuseum@halle.de oder telefonisch 0345/2213030 von Horten, Schulen, aber auch Gruppen gebucht werden.

Hintergrund:I m September 2018 hatte das Stadtmuseum Halle zu einem weiteren Projekt „Museum macht stark“ eingeladen. Wöchentlich trafen sich 27 Mädchen und 36 Jungen im Alter zwischen sieben und 16 Jahren des Förderzentrums Lernen der Comenius Schule Halle und der Freien Schule Riesenklein in der stadtgeschichtlichen Dauerausstellung „Entdecke Halle!“. Interaktive Museumsspiele sind seit einigen Jahren auf dem Markt, online oder offline. Die Besonderheit von „Museoquiz“ besteht darin, dass hier erstmals „peer to peer“ (also von Kindern für Kinder) ein Spiel entwickelt wurde.

Lokale Partner waren der Kinder – und Jugendbeauftragte der Stadt Halle sowie der Ausländerbeirat der Stadt Halle. Ein Projekt im Rahmen der Förderinitiative „Museum macht stark.“ durch den Deutschen Museumsbund – gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Es ist das sechste stadtmuseale Förderprojekt mit Kindern.

29.05.2019

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats