zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 60 / 96

"Plaste und Elaste - Strippen für den Frieden"

(halle.de/ps) Vom 3. Juli bis 31. August 2019 wird der Graben der Moritzburg Halle zur DDR-Kulisse. Am Mittwoch, 3. Juli 2019, findet 19 Uhr die Premiere vom traditionsreichen Sommertheater des Theater Apron im Graben der Moritzburg, Friedemann-Bach-Platz 5, statt. Diesmal wird dabei ein Jubiläum gefeiert: Vor 20 Jahren gab es das erste Sommertheater-Open-Air im Burggraben. Deshalb - und weil vor 30 Jahren die Mauer fiel - gibt es eine Jubiläumsvariante der schrägen DDR-Komödie "Plaste und Elaste - Strippen für den Frieden".

Mit diesem Stück bringt Theater Apron die Vorwendezeit auf die Sommerbühne. 30 Jahre nach dem Mauerfall erzählt das Stück von Alexander Terhorst die Geschichte von vier höchst unterschiedlichen Buna-Arbeitern. Fossi, Fetzer, Mark und Günther bekommen im Jahr 1987 die Chance, in den Westen zu fahren. Sie sind zu allem bereit und wollen den US-Chippendales die unverfälschten Körper der Arbeiterklasse entgegensetzen.

Seit 1999 bespielt das Apron-Ensemble im Sommer den Burggraben regelmäßig. Die leichtfüßigen Inszenierungen haben sich zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Als Besonderheit stehen in diesem Sommer Überraschungsgäste mit auf der Bühne und das Publikum kann bei einem DDR-Quiz Preise gewinnen. Laut Theater Apron im Gesamtwert von "100.000 DDR-Mark". Heute wären das etwa 1.000 Euro.

Karten zum Preis von 15 Euro, ermäßigt 10 Euro (Studenten, Schüler, Rentner, Arbeitslose), gibt es an der Abendkasse oder können unter www.apron.de bestellt bzw. bei der Theater- und Konzertkasse, Ticketgalerie, TiM-Ticket und unter Kulturfalter.de (zzgl. VVK-Gebühr) erworben werden.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder sozialverträgliche Recycling-Karten: Wer möchte, kann sich "Plaste und Elaste – Strippen für den Frieden" ein zweites Mal kostenfrei anschauen, wenn er seine Eintrittskarte erneut vorzeigt und gleichzeitig einen neuen, zahlenden Zuschauer an seiner Seite hat.

Theater Apron wird für dieses Projekt durch Gelder der Stadt Halle (Saale) und der HWG mbH gefördert und von der Turm Event GmbH unterstützt.

Weitere Informationen und alle Termine unter www.apron.de

27.06.2019

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats