zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 7 / 84

Gründerwoche in Halle (Saale)

(halle.de/ps) Die Gründerwoche unter dem Motto #waswagen findet vom 18. bis 21. November in Halle (Saale) statt. Neben Gesprächen, Workshops, Präsentationen und einem Kinofilm zum Thema Gründung, wird es zum Abschluss die „FuckUp Night Halle" geben. Thematisch stellt die diesjährige Gründerwoche insbesondere den Mut bei Gründungen in den Mittelpunkt: Anzufangen, ohne zu wissen, was kommen wird und zu einer Reise aufzubrechen, ohne alle Stationen vorher zu kennen. Das Motto steht damit auch für die Bereitschaft Veränderungen, mitunter Umwege, als Teil des Spiels zu akzeptieren und das Unbekannte als unternehmerische Chance zu begreifen. Die Gründerwoche in Halle (Saale) richtet sich an Studierende, Wissenschaftlerteams sowie Gründerinnen und Gründer. In verschiedenen Formaten wird Wissen aus der Praxis rund um die Themen Ideenentwicklung, Verwertung von Forschungsergebnissen, Finanzierung- und Förderung sowie rechtliche Aspekte, aber auch agile Arbeitsmethoden auf vielfältige und anregende Weise vermittelt.

In diesem Jahr wird die Woche erstmals gemeinsam vom Transfer- und Gründerservice der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und dem Designhaus Halle der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle ausgerichtet.


 

 

07.11.2019

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats